Link verschicken   Drucken
 

Portrait über Gerdt Hartig

1. Vorsitzender des MTV Moisburg seit 1969 - Ein Leben für den Sport

 

Hartig GerdtDer Fußballsport ist unbestritten eine große Leidenschaft von Gerdt Hartig. Als Spieler führte sie ihn schon in jungen Jahren mit dem Vfl Stade in die Oberliga. 1956 wechselte er dann aber in die 1. Mannschaft des MTV Moisburg. Noch als aktiver Spieler der 1. Herren übernahm er 1969 das Amt des 1. Vorsitzenden im MTV Moisburg von seinem Vorgänger und Onkel Carl Hartig. „Wohl keiner seiner Kollegen, die einen Verein führen in unserem Land hat eine so lange Zeit als 1. Vorsitzender nachzuweisen.“ schreibt Erich Tauber, in seiner Chronik der Gemeinde Moisburg über Gerdt Hartig.

 

Der MTV Moisburg entwickelte sich unter der Leitung des neuen Vorsitzenden und seines „Schatzmeisters“ Peter Cordes zu einem Sportverein, der seinen Mitgliedern neben Fußball ein immer größer werdendes Angebot zu Verfügung stellte. Bereits 1969 wurde die Renovierung des Sporthauses in Angriff genommen. Ermöglicht wurde dieses durch eine Spende der 1. Herren-Fußball-Mannschaft, die als Lotto-Tippgemeinschaft in diesem Jahr einen Volltreffer landete. 1970 folgte die Herausgabe eines Mitteilungsblattes (später „Moisekurier“) in Eigenherstellung, welches die Mitglieder regelmäßig über die Aktivitäten des Vereins informierte. Mit Errichtung der Schulturnhalle folgten dann 1971 die Gründungen der Abteilungen Damengymnastik, Kinderturnen, Herrengymnastik, Mutter-Kind-Turnen. 1972 wurde einer Sportabzeichenabteilung etabliert, die seit dem jährlich die entsprechenden Prüfungen abnimmt. 1974 nahm eine zwischenzeitlich gebildete Volleyballabteilung den Punktspielbetrieb auf Es folgte nach Aufhebung des Verbots des Frauenfußballs durch den DFB 1978 die Bildung einer der ersten Fußball-Mädchen-Mannschaften im Landkreis Harburg.

 

Noch bevor Boris Becker 1985 mit seinem Wimbledon-Gewinn einen Tennisboom auslöste wurde im Frühjahr bereits der Bau der ersten drei Tennisplätze fertig gestellt und der Spielbetrieb einer eigenen Tennisabteilung aufgenommen.Die Anschaffung des ersten PC für Kassenführung und Mitgliederverwaltung 1987 ermöglichte gleichzeitig die Herstellung eines durch Inserate finanzierten Mitteilungsblatts, den „Moisekurier“. Der Schatzmeister Cordes gründet hierfür die erste Redaktionsgruppe. 1988 folgt dann die nunmehr notwendige Erweiterung des Sporthauses mit Club-Gaststätte unter federführender Leitung von Wilhelm Cohrs, einem weiteren „Urgestein“ des Vereins. Ferner wird 1990, bedingt durch den großen Zulauf in der Tennisabteilung, der Bau zwei weiterer Tennisplätze verwirklicht. 1996 schafft der Verein schließlich einen eigenen Vereinsbus für den Transport der Jugendmannschaften an, dessen Kosten durch ein von Jens Kohnen initiiertes effektives Sponsoring aufgebracht werden konnten.

 

Es folgten dann Jahre der kontinuierlichen Erweiterung des Breitensportangebots:

  • 2000 – Angebot von Teenie-Pop-Dance-; HipHop-Dance-Kursen,
  • 2003 – Erweiterung des Kinderturnen auf Cheerleading für Kids
  • 2005 – Einrichtung einer Selbstverteidigungsabteilung
  • 2006 – Einrichtung einer Nordic-Walking-Abteilung
  • 2007 – Erweiterung des Turnangebots auf: Präventionsgymnastik und Rückengymnastik Kurse
  • 2008 – Ausweitung auch auf Fatburner-Gymnastik und Show-Dance
  • 2008 – Einrichtung einer Tipp-Kick-Abteilung

 

All diese Maßnahmen führten letztlich zu einem Anwachsen der Mitgliederzahl unter dem Vorsitz von Gerdt Hartig von 250 in 1970 auf 1.000 in 2008.

 

Neben dem aktiven Fußball-Spiel und dem Vorsitz des Vereins betätigte sich Gerdt Hartig auch selbst als Betreuer und Trainer von Jugendmannschaften. Außerdem absolvierte er 1954 die Schiedsrichterprüfung und war über 50 Jahre als „Schiri“ auf den Sportplätzen des Landkreises tätig. Seine Fähigkeiten als Schiedsrichter führten ihn sogar in das Amt des Vorsitzenden des Kreissportgerichts, welches er 28 Jahre inne hatte.

 

Bei all dem ist schwer vorstellbar, dass sich das Leben von Gerdt Hartig noch um etwas anderes als den Sport gedreht hat. Aber das hieße seine Tätigkeit als Gemeinderatsmitglied, Standesbeamter der Gemeinde und nicht zuletzt die als Inhaber eines Einzelhandelsgeschäfts in Moisburg zu vergessen.


„All dies konnte nur funktionieren, weil mich meine Evi in allen Belangen unterstützte und stets den Rücken frei gehalten hat.“ betont er immer wieder mit einem Lächeln an seine Ehefrau Evelyn, mit der er zwei Söhne großzog und 2008 Goldene Hochzeit feierte.

 

Er hat die von Ihm so bezeichnete „MTV-Familie“ durch seine ruhige und besonnene Art geleitet, Konflikte stets gütlich gelöst und die Hitzköpfe besänftigt. Es dürfte nicht viele Menschen in der Bundesrepublik geben, die ihre Kräfte derart lange in den Dienst der Gemeinschaft gestellt, Verantwortung getragen und sich so den Respekt nicht nur der Vereinsmitglieder, sondern weit über die Grenzen der Gemeinde Moisburg hinaus verdient haben. Auch wenn ihm im Laufe der Zeit immer wieder Auszeichnungen und Ehrungen des KSB, NFV und DFB zuteil wurden, gilt es nun auf dem Neujahrsempfang des MTV Moisburg am 11.01.2009 dem Vorsitzenden Gerdt Hartig für diese Lebensleistung tief empfundenen Dank, Respekt und Anerkennung sowohl vom Verein als auch vom Kreissportbund auszusprechen.

 

Birgit Eggers