Link verschicken   Drucken
 

Moisekurier Portrait über Peter Cordes

40 Jahre Schatzmeister des MTV Moisburg !!! – Mehr als der „Herr der Zahlen“

 

Cordes PeterAuf einer Neujahrsparty des MTV Moisburg im Jahr 1965 erklärte Peter Cordes seinen Vereinseintritt. Bereits zwei Jahre später übernimmt er das Amt des 2. Kassenwartes und wird im darauf folgenden Jahr 1969 zum 1. Kassenwart gewählt.

 

Bei der Amtsübergabe erhielt er von seinem Vorgänger ein Journal, ein paar Kontoauszüge, eine Kasse mit etwas Bargeld und ein Mitgliederbuch. „Wenn ich damals nur geahnt hätte, welche Aktenberge sich im Laufe der Jahre ansammeln würden, hätte ich die Größe meines Arbeitszimmers gewiss noch einmal überdacht!“ schmunzelt der Schatzmeister heute versonnen. Während seiner Amtszeit wuchs die Mitgliederzahl kontinuierlich von 250 auf über 1.000 in 2008. Und mit der Gründung der Tennisabteilung 1985 kam eine separate Rechnungsführung und Mitgliederverwaltung hinzu, die er ebenfalls übernahm.

 

Dabei war er den Neuerungen des Computerzeitalters im Gegensatz zu vielen seiner Altergenossen stets aufgeschlossen. Als für die Rechnungsführung des Vereins das seinerzeit verwendete „Amerikanische Journal“ zu breit wurde, um auf den Schreibtisch zu passen, wurde 1987 ein vereinseigener PC angeschafft. Allerdings gab es zu dieser Zeit keine tauglichen und erschwinglichen Vereinsprogramme. Also entwickelte der pfiffige Kämmerer ein für MTV-Zwecke geeignetes Programm, welches bis zu einem Blitzschlag im Sommer 2006 fast unverändert verwendet wurde. Erst dann folgte eine Umstellung auf modernere Programme. In den vergangenen 40 Jahren fanden seine peniblen und korrekten Rechnungsführungen keinerlei Beanstandung durch die jährlichen Kassenprüfungen und seine Etats wurden von der MHV stets bestätigt. Dies ist eine Leistung, die in der heutigen bankenkrisengeschüttelten Zeit nicht hoch genug geschätzt werden kann.

Im März 1971 sorgte Peter Cordes ferner dafür, dass die Mitglieder über die Aktivitäten des Vereins durch ein regelmäßig erscheinendes Mitteilungsblatt im DIN A 4 Format informiert wurden. Die Bearbeitung erfolgte bis November 1986 fast im Alleingang. 1987 gründet er eine durch Inserate finanzierte Vereinszeitung, die „Moisekurier“ genannt wird und seit dem vierteljährlich an Mitglieder und Interessierte verteilt wird. Die ursprüngliche Auflage von 800 Stück konnte zwischenzeitlich auf 3.500 gesteigert werden. Das Redaktionsmitglied der ersten Stunde ist auch heute noch dabei.

Neben seinen eigenen Betätigungen bei der Herrengymnastik, dem Wandern und dem Training für das Sportabzeichen, welches er insgesamt 10-mal erlangte, übernahm Peter Cordes mit der Aufnahme des Fußballsports durch seine Kinder, das Training und die Betreuung verschiedener Jugendmannschaften. 1979 legte er die Schiedsrichterprüfung ab. Als vom Fußballkreisverband die Daten nur noch über das Internet veröffentlicht wurden, war es der darin bereits versierte „Computerfreak“ Cordes, der dem Fußballjugendobmann Wilhelm Cohrs zu Hilfe kam. Das hatte zur Folge, dass er nach dessen Ausscheiden auch dieses Amt übernahm und bis 2006 ausübte.

Für seinen unermüdlichen Einsatz hat Peter Cordes in den vergangenen 40 Jahren immer wieder Auszeichnungen des Vereins, der Fußballverbände und des Landessportbundes Niedersachsen erhalten. Es bleibt zu hoffen, dass sich auf dem Revers seines Jacketts dennoch ein weiterer Platz findet. Denn für diese Lebensleistung wird auf dem Neujahrsempfang des MTV Moisburg am 11.01.2009 sowohl der Verein als auch der Kreissportbund seinen tief empfundenen Dank aussprechen und den „Schatzmeister“ Peter Cordes ehren.

Birgit Eggers