Link verschicken   Drucken
 

Freiwilliges soziales Jahr im MTV

2016: Zur Zeit können wir keinen Platz zur Ableistung des  FSJ anbieten. Sollte aber jemand Interesse haben, ein FSJ bei uns zu absolvieren, sind wir gerne gesprächsbereit.

Bitte Kontaktaufnahme per E-Mail unter .

 

Infos: Ein FSJ dauert mindestens 6 höchstens jedoch 18 Monate. Im Durchschnitt werden 12 Monate im Verein absolviert. Die Aufgaben, die im FSJ im Sport zu absolvieren sind, haben es in sich:

  • Planen, Durchführen und Auswerten von sportlichen, kulturellen und politischen Vereinsangeboten für Kinder und Jugendliche.
  • Pädagogische Betreuung von Kindern und Jugendlichen.
  • Mitarbeit in den Gremien der Jugendabteilungen.
  • Kennen lernen und Begleitung von organisatorischen Rahmenbedingungen für Vereinsangebote mit Kindern und Jugendlichen.
  • Gestaltung von Trainingseinheiten, Wettkampfbetreuung.
  • Kontaktpflege innerhalb und außerhalb der Einsatzstelle (Verein).
  • Verwaltungs- und Hausmeistertätigkeiten dürfen lediglich eine untergeordnete Rolle spielen.


Soziales Jahr 2009/2010Visser Mark
Auch in diesem Jahr tritt wieder ein FSJler seinen Dienst im MTV an. Aus dem aktuellen Team der 1.Herren wird Mark Visser vom 1.07.2009 bis zum 30.06.2010 seine sozialen Aufgaben beim MTV ableisten. 
 
Soziales Jahr 2008/2009
Das „Hollenstedter Wochenblatt“ verkündete, ein Bundesligaspieler spielt Fußball für die 1. Herren des MTV Moisburg. Nun dieses ist nur die eine Seite des Engagements von Timo Stadie, dessen Bruder Tobias ebenfalls im MTV Moisburg dem runden Leder nachrennt.

Timo, Jahrgang 1989, wird nach seiner Schulausbildung beim MTV Moisburg sein Stadie Timo„Freiwilliges soziales Jahr im Sport“ absolvieren. Seit einer Gesetzesänderung im Jahr 2002 durch Bundestag und Bundesratsbeschluss wurde festgelegt, dass ein FSJ als Zivildienstableistung anerkannt wird. Das FSJ kann nur von jungen Menschen geleistet werden, die ihre Vollzeitschulpflicht absolviert haben und nicht älter als 27. Jahre sind.

Stadie TimoTräger des FSJ im Sport ist grundsätzlich die Landessportjugend, bei der Anerkennung als Einsatzstelle auch im jeweiligen Bundesland beantragt werden muss. Eine Mitgliedschaft des Vereines im LBS ist im Regelfall erforderlich. Die fachliche und persönliche Anleitung durch die Einsatzstelle (Verein) ist Bestandteil der im Gesetz vorgeschrieben pädagogischen Begleitung. Alles wird vom Landessportbund als Träger überwacht und verwaltet, der auch verschiedene Seminare für FSJ Teilnehmer durchführt. Matthias Janitschke und Sigi Burmeister haben sich bei uns, angeregt durch das Beispiel im TUS Jahn-Hollenstedt, sehr für Timo eingesetzt und nun dieses FSJ möglich gemacht.

Stadie TimoWir haben Timo getroffen und sind einem äußerst sympathischen jungen Mann begegnet, der seine sportliche Karriere in den Jugendabteilungen des Hamburger SV begonnen hat und dort eine sehr gute Ausbildung genießen konnte unter anderem im so genannten „HSV Internat“. In Absprache mit den Betreuern im MTV wird Timo sich im Jugendbereich zunächst mit der Betreuung der E-Jugend befassen.

 

Bürodienst wird er an 2 Tagen in Woche bei Matthias Janitschke in Stade absolvieren.

Weiter ist vorgesehen: dass er sich mit der Pflege der Internetseiten Fußball befassen wird, die Stadionzeitschrift zum neuen Leben erweckt und auch in der Redaktion des Moisekurier mitarbeitet. Ferner sollen Kontakte zu den Schulen in der Samtgemeinde geknüpft werden, um so genannte Sport AGs zu begleiten. Auch die seinerzeit so erfolgreiche HSV Talentschule soll wiederholt werden. Tagesseminare für Jugendtrainer sind zu besuchen. Es warten also vielfältige Aufgaben auf Timo Stadie und wir wünschen ihm eine erfolgreiche Zeit im MTV Moisburg, auf eine für beide Seiten innovative und intensive Zusammenarbeit, die auch über die Zeit des FSJ hinaus erhalten bleibt.

Bericht von Dieter Hoppe