Link verschicken   Drucken
 

Sport hatte für ihn immer einen hohen Stellenwert - Gerdt Hartig

Sport hatte für ihn immer einen hohen Stellenwert

Autor / Quelle: Ulrich Balzer

Zum Tode von Gerd Hartig aus Moisburg – Ehrenmitglied verstarb im Alter von 86 Jahren

 

„Übrigens, ich heiße Gerdt und das bitteschön mit dt!“ Dieser Spruch kam nur von einem, und das war Gerdt Hartig aus Moisburg. Der langjährige Vereinsvorsitzende des MTV Moisburg und Sportrichter des Kreisfußball- verbandes verstarb jetzt mit 86 Jahren.

Im Wirken von Gerdt Hartig hatte der Sport stets einen hohen Stellenwert. Als 13-Jähriger bekundete er seine Mitgliedschaft im MTV Moisburg. Dabei hatte es ihm besonders die Liebe zu König Fußball angetan. Als talentierter Jugendspieler erhielt er bereits mit 17 Jahren die Nominierung für die 1. Herrenmannschaft. Als schussstarker Stürmer war der Jubilar stets der Schrecken der gegnerischen Torhüter. Gerdt Hartig war außerdem auch ein begeisterter Leichtathlet. Seine schnellste Zeit über 100 Meter war 11,5 Sekunden. Stets an seiner Seite war Ehefrau Evy, die ihren Mann bei sehr vielen sportlichen Aktivitäten begleitete und somit eine äußerst wertvolle Bezugsperson war. Das galt auch für die Besuche auf bei den Spielen der Moisburger Herrenmannschaften auf dem Sportplatzgelände.

Der jetzt Verstorbene schnürte von 1948 bis 1990 seine Fußballschuhe. Der Vater von zwei Söhnen erwarb 1956 die Schiedsrichter-Lizenz. Als äußerst korrekter Unparteiischer verdiente er sich die Achtung nicht nur bei den Aktiven, sondern auch den Trainern und Betreuern der jeweiligen Teams. Sein Leben war jedoch der heimische MTV Moisburg. Den Vorsitz übernahm er im Jahre 1974. Mehr als 40 Jahre lang führte er seinen Verein in diesem Amt mit vorbildlicher Regie. Doch damit nicht genug. Gerdt Hartig setzte auch Maßstäbe als Vorsitzender des Sportgerichts im Kreisfußballverband, dem er seit 1979 vorstand. Zu seinem Abschied am 3. Juli 2006 ernannte der Kreisfußballverband Gerdt Hartig zum Ehrenmitglied.

Für seine Verdienste um den Fußballsport erhielt Gerdt Hartig zahlreiche Auszeichnungen. So 1995 die Verdienstnadel des Deutschen Fußballbundes (DFB) und 2004 die goldene Ehrennadel des Bezirksverbandes Lüneburg. Der Kreissportbund (KSB) zeichnete den Moisburger mit der silbernen​ Ehrennadel des Landessportbundes aus. Für seine großen Verdienste um den Fußballsport wurde Gerdt Hartig auch das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Alle die, die Gerdt Hartig kannten, wussten seine Schaffenskraft für den Fußballsport, aber auch seinen grenzenlosen Humor zu schätzen. Nicht nur seine Familie und Sportkameraden, sondern auch seine zahlreichen Freunde haben durch seinen Tod einen tollen Menschen verloren.

Gerdt Hartig, langjähriges Vorstandsmitglied des Kreisfußballverbandes als Sportrichter, wurde zum Abschied am 3. Juli 2006 zum Ehrenmitglied ernannt. Jetzt schloss er als 86-Jähriger für immer seine Augen